Mit Popcorn und Prosecco am 18. März ins Kino Dachau

09. März 2018

Martin Güll lädt Frauen anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht in das Cinema ein.

„Klug, manchmal dramatisch und zärtlich erzählt.“ – So urteilten Kritiker über den Film „Die göttliche Ordnung“, für den der Dachauer SPD-Landtagsabgeordnete Martin Güll das Kino Dachau gemietet hat. Anlässlich des Internationalen Frauentag am 8. März wird er dort am Sonntag, den 18. März 2018 um 10:30 Uhr im Namen der SPD-Landtagsfraktion diesen Film – der viel mehr ist als eine nette Komödie - für Frauen aus dem Landkreis Dachau zeigen.

Der Spielfilm zeigt auf amüsante Weise, wie die Schweizerin Nora 1971, inspiriert von feministischer Literatur, um Frauenrechte kämpft – denn erst seitdem dürfen in der Schweiz auch Frauen an die Wahlurne gehen. „Im Bereich der Rechte der Frauen und einer Gleichstellung der Geschlechter gibt es aber auch in Deutschland noch viel zu tun – auch im Jahr 2018, trotz 100 Jahre Frauenwahlrecht“, so Güll. Zu dem Frauenempfang hat er auch seine Kollegin Dr. Simone Strohmayr, stellvertretende Vorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, eingeladen, die mit einem Blick auf die Vergangenheit auch in die Zukunft schauen wird, wo noch dringender Handlungsbedarf besteht.

Kostenlose Eintrittskarten für die Matinée mit Popcorn, Prosecco und Häppchen bekommen interessierte Frauen in Gülls Abgeordnetenbüro in der Dachauer Altstadt, Konrad-Adenauer-Str. 7 zu den normalen Öffnungszeiten: montags bis mittwochs zwischen 9 und 12.30 Uhr und zwischen 14 und 16 Uhr. Außerdem donnerstags von 15 bis 19 Uhr und am Freitag zwischen 9 und 13 Uhr. Gerne können die Karten auch telefonisch bestellt werden unter 08131-9996300 oder per Mail über buergerbue-ro@martinguell.de angefordert werden.

Teilen