Reden wir mal über REVOLUTION: 100 Jahre Freistaat Bayern!

30. August 2018

100 Jahre Freistaat Bayern! Das ist ein Jubiläum, mit dem sich manche schwertun. In Zeiten, in denen die Demokratie wieder in Frage gestellt und rechte Gesinnung offensichtlich wieder salonfähig wird, ist es wichtig, sich auf die Revolution vor 100 Jahren zurückzubesinnen. Warum? 1918 rief der unabhängige Sozialdemokrat Kurt Eisner den Freistaat Bayern aus - damit war die Monarchie abgeschafft. Wenige Monate später aber wurde Eisner von einem rechtsextremen Attentäter ermordet. „Die Etablierung der Demokratie in Bayern“, so der Historiker Jürgen Zarusky, „zählt zu den großen historischen Leistungen der Sozialdemokratie - auch wenn die Staatsregierung sich gerne um eine Bagatellisierung der Ereignisse bemüht.“ Jürgen Zarusky ist auf Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Martin Güll und des SPD-Ortsvereins Dachau zusammen mit Oberbürgermeister Florian Hartmann Gast auf Gülls Rotem Sofa. Am Freitag, den 7. September um 19 Uhr wird er in der Kulturschranne Dachau, Schrannenplatz, unter dem Titel „Reden wir mal über Revolution“ über die Bedrohung der damaligen neuen Freiheit, das folgende politische Chaos und die daraus weitreichenden und unheilvollen Folgen sprechen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung per Mail an buergerbuero@martinguell.de oder telefonisch unter 08131-9996300 wegen der beschränkten Plätze erwünscht.

Teilen